Tag Archives: Universität

Input, Baby!

2 Dez

globus(via)

Mein Kopf schwirrt immer noch – nach zwei Tagen Konferenz zu Themen der Interkulturalität und kultureller Diversität, ziehe ich Resumée: Spannend war´s! Das Who is Who der IkK-Szene, richtige Diverstitäts-VIP´s, all jene, deren Person bei einem solchen Event nicht fehlen durften, waren vor Ort und referierten zu aktuellen Interkulturalitätsdiskursen. Weiterlesen

I need a Dollar…immediately!

25 Aug

(via)

„Chronisch pleite“ sollte in den ICD (International Classification of Diseases) aufgenommen werden. Einzuordnen in die Klassen Z00-Z99: „Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen“. Tagtäglich muss ich nämlich mit einer Krankheit leben, die meinen Alltag bestimmt und deren Symptome schleichend kommen und hartnäckig bleiben.

Weiterlesen

Klatschmohn

29 Okt

(via)

Klatschmohn ist meine Lieblingsblume, Klatschmohn ist der Laden, in dem eine meiner Lieblingsmitbewohnerinnen gearbeitet hat, Klatschmohn ist rot und zerfällt, sobald man ihn pflücken will…schade eigentlich.

Klatschmohn ist genauso schön, wie meine Umfrage. Meine Umfrage findest Du hier (such Dir bitte einen der beiden Links aus und beantworte nich beide)

http://www.surveymonkey.com/s/NVZHSV2

http://www.surveymonkey.com/s/N7JCSTM

Danke!

Unser Sparpaket für die EBS

12 Jul

(via)

Herzlichen Glückwunsch Herr Professor Doktor Esch, da haben Sie ja einen Wahnsinnscoup gelandet! Jetzt, als neuer Leiter des Automobil-Instituts der European Business School, Privathochschule mit Papi-wird-mir-schon-mein-Studium-finanzieren-Charakter, haben Sie es tatsächlich geschafft der JLU Gießen und auch den anderen Unis in Hessen gehörig in den Arsch zu treten. Als einstiger und mutmaßlicher Verfechter staatlicher Universitäten und heimlicher Antiheld lobbyistischer Vereinigungen (wir habens doch schon immer geahnt), hat Ihnen die JLU gezwungenermaßen nun ein Köfferchen gepackt, hat 30 Millionen Euro reingesteckt und Sie frei gelassen, damit Sie ihren wirtschaftlichen Machenschaften nachkommen können. Was wie ein schlechter Scherz klingt, Weiterlesen

Uni Lübeck in Not

16 Jun

(via)

Nicht nur ich sitze in meinem abgedunkelten Kabuff, um meine angeschwollenen bindehautentzündeten Augen zu schützen und dem Licht der Freiheit nachzutrauern, auch die Lübecker Medizinstudenten müssen bangen bald nicht mehr ihre Häupter unter die Hansesonne stecken zu können. Harry will abspecken. Nicht den gemütlichen Winterspeck, nein, Schwarz-Gelb hat entschlossen, dass ab 2012 Schleswig-Holsteins Medizinstudenten nicht mehr im Marzipanparadies, sondern in der wunderschönen Landeshauptstadt Kiel ausgebildet werden sollen. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: