Tag Archives: Glück

Comin´ Home

7 Jan

Nachhause kommen Teil 1: Wenn man nicht mehr in seinem Elternhaus lebt, macht man sich spätestens am 24. Vormittags auf den Weg in die alte Heimat – voller Vorfreude, schwerer Taschen und einem schummrigen Gefühl: Was erwartet mich Zuhause? Wie sind die anderen drauf? Werden wir die Zeit zwischen den Jahren ohne Stress überstehen? Denn seien wir mal ehrlich, Nachhause kommen heißt gleichzeitig in alte Muster verfallen. Das was man sich mühevoll über die Jahre abtrainierte, kommt mit einem Mal zurück – die Feiertage werden zur Bestandsaufnahme. Das komplizierte Konstrukt Familie mit all seinen subtilen Verknüpfungen drängt einen zurück in die Jugend, manchmal auch Kindheit, und lässt kurzzeitig Gefühle aufkommen, die der Alltag längst verblassen ließ. Individuelle Zwiespältigkeit, geschwisterliche Differenzen, elterliche Kontroversen. Die Luft knistert, die Spannung ist eindeutig zu spüren. Fragt sich nur, wann die erste Minibombe einschlägt. Weiterlesen

Le Lavomatic

24 Nov

(via)

Ha! Ich geh kaputt! Da blätter ich, so intellektuell wie ich nun mal bin, die französische Tageszeitung „Le Monde“ durch und was entdeck ich da? Na ok, also geblättert hab ich nicht, der Artikel erschien in einem Monde-Blog..Nagut, entdeckt hab ichs auch nicht selbst, meine ehemalige Mitbewohnerin (Sarah, die mit den langen Haaren auf den Bildern) hat den Link gepostet…aber zurück zum Thema: Ha! Ich geh kaputt – da schreibt einer ein Blog über Montpellier im Rahmen einer Reihe über die schönsten Orte Frankreichs und worüber schreibt er da?! Natürlich über die coolste Wg der Stadt: Meinem ehemaligen Zuhause… Weiterlesen

Käferzeit

8 Mai

Wie sieht ein perfekter Sonntag aus? Ich finde, eine Dachterrasse trägt schon einiges dazu bei. Wenn es auch noch sonnig und warm ist und die Hummeln sich an den neu gepflanzten Wildkräutern ergötzen, steigt das Glückbarometer schon erheblich. Weiterlesen

Achterbahn

25 Sep

(via)

Gestern waren wir spontan, endlich mal! Innerhalb einer Stunde wurden Auto und Regenjacken mobilisiert und auf gings Richtung Norden. HeidePark-Aktion Ahoi! Begleitet von Niesel und Stau, pessimistisch, ob das alles wirklich so eine gute Idee sei, immerhin waren wir viel zu spät losgefahren und 3 Stunden reichten eh nicht aus, um den Eintrittspreis wett zu machen, kamen wir endlich in Soltau an. Weiterlesen

Schlaf, Kindlein schlaf

14 Sep

(via)

Wenn man als Mann Karriere machen möchte und nicht auf Kinder verzichten will, sucht man sich ne Frau und studiert einfach drauf los. Wenn man als Frau Karriere machen möchte und nicht auf Kinder verzichten will, muss man planen. Klar, man studiert auch einfach drauf los. Spätestens mit 25 aber stellt man sich die frage, wie man Kind und Kegel unter einen Hut bekommt, ohne auf eins verzichten zu müssen. Da ich nicht studieren möchte, um 3 Jahre zu arbeiten und dann alles an den Nagel hängen zu müssen, die Uhr tickt, mach ich mir da auch schon früher Gedanken, und zwar genau jetzt. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: