Gehirnwäschemädchen

1 Jun

Gefunden auf http://deingesichtnicht.de/blog/alternative-gehirnwasche/

Ein schöner Anlass, um hier endlich mal wieder aktiv zu sein: Der Mini-Femen-Auftritt vorgestern im Germany´s Next Topmodel Finale. Die Aktionen der ursprünglich aus der Ukraine stammenden feministischen Gruppe sind hierzulande zwar viel diskutiert, jedoch war dieser Aufrüttler dringend notwendig – nirgendwo sonst wird Sexismus in unserer Gesellschaft so offensichtlich.

Was war los? Wie gewohnt eröffnete Heidi Klum die pompöse Final-Show ihrer 8. GNTM-Staffel, der krönende Abschluss einer miserabel-laufenden Staffel: Noch nie waren die Einschaltquoten schlechter, noch nie wirkten die Dialoge und Darstellungen der jungen Teilnehmerinnen gestellter und plakativer. Aus recherchetechnischen Gründen habe ich natürlich kaum eine Folge verpasst! Immerhin muss ich ja wissen, worüber ich schreibe… gut – auch ich bin ein Opfer voyeuristischer Marketingstrategien, vor allem die Zickereien zwischen den Teilnehmerinnen haben es mir schwer angetan. Aber das muss ja nicht heißen, dass ich die Art und Weise wie junge Frauen im Fernsehen diffamiert und vorgeführt werden, nicht abscheulich finde. Reduziert auf ihr Äußeres, verballhornt und in undifferenzierte Rollen gepresst, verpasst man ihnen in dieser Sendung ein Image, das noch Jahre nachschmerzen wird. Und auch vor den Bildschirmen schädigt GNTM dem Frauenbild: Die Hälfte des Publikums ist selbst jung, weiblich und manipulierbar – dass Frauen auf ihre Körpermaße, Frisur und „attitude“ reduziert werden, brennt sich in das Bewusstsein und löst Schönheitswahn und Magerwunsch aus – keine gesunden Voraussetzungen für ein Land, dass auch 2013 noch Sexismus-Debatten führen muss.

Zurück zur Show: Kurz nachdem Heidi Klum verkündete, dass Teilnehmerin Luise nicht mehr dabei sei, stürmten zwei Aktivistinnen der feministischen Gruppe Femen auf die Bühne und protestierten mit blankem Oberkörper und den Aufschriften „Sardistic Show“ und „Heidi Horror Picture Show“ gegen die sexistische Bloßstellung der Modelanwärterinnen während der Show und sicher auch während der gesamten Staffel. Binnen kürzester Zeit waren jedoch Securities zur Stelle, um das Spektakel zu beenden und auch Pro7 reagierte prompt: Die Kameraeinstellung änderte sich sofort. Anstatt die traurige Verliererin ins Visier zu nehmen – wie sonst reißerisch üblich – stand auf einmal die Jury im Mittelpunkt. GNTM Glitzerwelt für einen Moment zerschmettert. Der fade Nachgeschmack ließ sich trotz der glanzvollen Moderationsleistung von Modellmama Heidi nicht aufzuckern (der leichte Silberblick schielte an diesem Abend so offensichtlich in den 2m von der Kamera entfernten Telepromter, dass einem beinah schwindelig wurde) – zu präsent war auf einmal die Erinnerung daran, wie hochpeinlich der ganze Abriss eigentlich ist. Mit welcher Selbstverständlichkeit die Teilnehmerinnen knappe Röcke, enge Bodys und durchsichtige Kleider angezogen bekommen, um sich dann vermeintlich lasziv auf irgendwelchen Möbeln oder meterhohen Stelzen zu präsentieren, ist beschämend und wurde zurecht boykottiert.

Man mag über die Femen-Aktionen denken, was man will – den „Oben-ohne-Dschihad“ kürzlich in Tunesien finde ich peinlich: Sich in einem muslimischen Land barbusig zu zeigen, ist unangebracht – für unsere freizügigen Verhältnisse, in denen junge Frauen zu Lustobjekten und Schönheitsidealen aufgedonnert werden (sie sollen „sexy posen“, dabei haben vielleicht gerade mal 20 % ihr erstes Mal erlebt), müssen die Zeichen jedoch extrem sein. Dass ich mich hier über die Modelsendung auskotze, liefert im Gegensatz dazu kaum einen Mehrwert. Immerhin hab ich mal wieder gebloggt, is auch was…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: