RotFront

17 Jan

Das Emigrantski Raggamuffin Kollektiv „RotFront“, 2003 gegründet von zwei Größen der Berliner Feierszene (Yuriy Gurzhy-Russendisko- und Simon Wahorn-HungaroGroovers Soundsystem), lässt mit seinen musikalischen Ergüssen niemanden ruhig auf seinen vier Buchstaben sitzen. Der Mix aus Ska (Blasmusik vom feinsten), Reggea, Dancehall (erinnert an Seeed), den kolumbischen Cumbia-Sounds (kommen dem Bewegungsdrang zugute), Klezmer, Polka (Russendisko ahoi!) und HipHop machen jeden glücklich. Ein Ukrainer, zwei Ungaren, ein Amerikaner, ein Australier und fünf Deutsche bringen die rote Front zum beben. Gesungen wird mal auf Englisch, dann auf Deutsch, Russisch oder Ungarisch-à la Peter Fox über den Alltag unserer schönen Hauptstadt, oder die Abenteuer der „Emigrantskis“ in Berlin-allerdings sind meines Erachtens die Melodien und Beats mitreissender.

Hier einmal zusammenfassend, mehr gibts unter „Anhörenswertes“:

Könnte die Postmoderne tanzen, würde sie wohl am liebsten „Emigrantski Raggamuffin“ auflegen (Der Satz ist zwar nicht von mir, beschreibt wohl aber am besten wie man das Album des RotFront Kollektivs erklären könnte).  Mitgründer Simon Wahorn beschreibt die Zusammenwürfelung der verschiedenen Musiken als eine Sprache, mit der sich „ein neues Volk ausdrückt: die aus verwirrend vielen Ethnien, Religionen und sozialen Milieus gemischte Migrantengemeinde, wie sie sich in den Metropolen des Westens präsentiert. Deren Musik ist keine Weltmusik mehr, sondern der urbane Sound aus den Schaltstellen der Ersten Welt.“

Schon längst gehört die Band in den verschrobenen Kulturkreisen zu den pulsierendsten Acts des Jahres. Ich bin erst vor kurzem auf diese Sagenhaftigkeit gestoßen, habe sie glatt in Form des Albums verschenkt (was ich schnell bereut habe) und freue mich bald meine Schwester in Berlin zu besuchen, denn: „Berlin ist keine Stadt, Berlin ist ein Heimatland!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: